Simultandolmetschen in der Weltsprache Spanisch

Wer sich näher mit der Sprache Spanisch befasst, wird schnell herausfinden, dass sie große Vielfalt aufweist, was an der weltweiten Verbreitung und ihrer Geschichte liegt. Als die Spanier nach Amerika kamen, wurde die spanische Sprache quasi exportiert und hat seitdem ein reges Eigenleben entwickelt, was länderspezifische Varianten, Dialekte und Begriffe betrifft. Aber auch „falsos amigos“, falsche Freunde also, müssen beachtet werden – das sind Wörter, deren Rechtschreibung und Aussprache in verschiedenen Sprachen zwar ähnlich sind, die jedoch in der jeweiligen Zielsprache andere Bedeutungen haben. Das alles und noch mehr müssen die vier diplomierten Konferenzdolmetscher von unisono-sprachen.de wissen, wenn sie simultan oder konsekutiv dolmetschen – vornehmlich für Kunden aus den Bereichen Medizin, Technik, Wirtschaft sowie den erneuerbaren Energien.

 


„Falsos amigos“: Falsche Freunde erkennen – auf Spanisch 



Wenn bei Konferenzen, Tagungen oder Kongressen Spanisch auf der Agenda steht, 
muss beim Simultandolmetschen unter anderem auf „falsche Freunde“ Acht gegeben werden, wissen die Experten für Spanisch von unisono-sprachen.de. Ein Fallstrick ist zum Beispiel das Wort „demostración“. Auf Spanisch bedeutet es „Vorführung“  und nicht „Demonstration“. Die heißt auf Spanisch „manifestación“. Ein anderer Begriff, der beim Simultandolmetschen, Konsekutivdolmetschen, Flüsterdolmetschen oder Verhandlungsdolmetschen für Verwirrung sorgen könnte, ist das spanische „gimnasio“. Es bedeutet deutsch übersetzt „Fitnessstudio“ und nicht etwa „Gymnasium“. Der spanische Ausdruck dafür lautet vielmehr „instituto“ oder auch „liceo“. 



 

Beim Konferenzdolmetschen gilt: Spanisch ist nicht gleich Spanisch



Wer beim Simultandolmetschen, Konsekutivdolmetschen, Flüsterdolmetschen oder auch Verhandlungsdolmetschen mit Spanisch als Ausgangs- oder Zielsprache auf Konferenzen konfrontiert ist, weiß es: Aufgrund der historischen Entwicklung der spanischen Sprache muss man sich darauf einstellen, dass spanische Begriffe und Ausdrücke von Land zu Land eine unterschiedliche Bedeutung haben können. Je nach Herkunft können spanisch sprechende Teilnehmer einer Konferenz ein lateinamerikanisch geprägtes oder europäisches Spanisch sprechen. „Unsere Spanischdolmetscher sind mit den Unterschieden selbstverständlich vertraut“, betont unisono-sprachen.de.